Update Corona-Arbeitsschutzverordnung endet zum 25.05.2022

Update Corona- Arbeitsschutzverordnung

Empfehlungen des BMAS zum Betrieblichen Infektionsschutz nach Auslaufen der SARS-CoV-2 Arbeitsschutzverordnung zum 25.Mai 2022

 

Aufgrund der stetig abklingenden Infektionszahlen sowie der zumeist milderen Krankheitsverläufe wird die SARS-CoV-2 Arbeitsschutzverordnung nicht verlängert.

Regionale und betriebliche Infektionsausbrüche sind jedoch immer möglich.

Vor diesem Hintergrund sind die Arbeitgeber entsprechend den Vorgaben des Arbeitsschutzgesetzes verpflichtet, ihre Gefährdungsbeurteilung anzupassen – auch in Bezug auf das Mutterschutzgesetz.

Insbesondere soll die Gefährdungsbeurteilung stetig an das Infektionsgeschehen sowie wissenschaftliche Erkenntnisse angepasst werden, um adäquate Präventionsmaßnahmen abzuleiten.

 

S.b. unter folgendem Link Fragen und Antworten des BMAS (Bundesministerium für Arbeit und Soziales)

  • Rechtsgrundlagen
  • Vorgehen bei Infektionsverdacht
  • Präventionsmaßnahmen
  • Vertiefende Hinweise

 

Links:

https://www.bmas.de/DE/Corona/Fragen-und-Antworten/Fragen-und-Antworten-ASVO/faq-corona-asvo.html

https://www.buergerbeauftragter.bayern/corona-aktuell/

 

Für arbeitsmedizinische Rückfragen stehen wir gerne zur Verfügung.

Ihr Betriebsarzt-Team

  • email hidden; JavaScript is required

  • Herzogspitalstr. 880331 München
ChIJPb1PfvZ1nkcRghTuYcu_1f0